Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Enduroclub Mönchengladbach im ADAC e.V.


Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04. November 2016


1.  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2.  Feststellung der Stimmliste durch Schriftführerin
3.  Bericht des 1. Vorsitzenden über das abgelaufene Geschäftsjahr
4.  Bericht der Kassiererin
5.  Bericht und Entlastung durch die Kassenprüfer
6.  Entlastung des Vorstandes
7.  Neuwahlen
     a.   1. Vorsitzender
b. 2. Vorsitzender
c. Kassierer/Schriftführer
8.  Anträge
9.  Verschiedenes


Am 04.11.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Enduroclubs Mönchengladbach e.V. in Niederkrüchten Brempt, Inselschlößchen am Hariksee statt. Nach Feststellung der Anwesenheitsliste wurden 23 stimmberechtigte Mitglieder gezählt. Um ca. 20.00 Uhr wurde die Versammlung durch Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden eröffnet. Es erfolgte durch Thomas Höpfner eine Zusammenstellung der sportlichen, sowie sonstigen Aktivitäten des Vereins in 2016.

Nach Verlesung des Kassenberichtes durch Kassierer- und Schriftführerin Michaela Krüger wurde diese entlastet, nachdem die Kassenprüfer Ulla Kockelkoren und Susanne Gramsch  berichtet hatten, daß die Kassenprüfung keinerlei Unstimmigkeiten ergeben hatte. Der vorgelesene Kassenbericht enthielt die summarischen Ergebnisse dieser Kassenprüfung.

Der gesamte Vorstand wurde anschließend einstimmig entlastet.

Anschließend wurden die anstehenden Wahlen durchgeführt.

Wahl des 1. Vorsitzenden
Als Kandidat wurde hier Thomas Höpfner erneut vorgeschlagen. Er wurde mit 23 Ja-Stimmen für zwei weitere Jahre gewählt.

Wahl des 2. Vorsitzenden
Hier wurde Stephan Schulz-Winge vorgeschlagen und  mit 23 Ja-Stimmen für zwei Jahre gewählt.

Wahl des Kassierers/Schriftführers
Als Kandidatin stand Michaela Krüger zur Wahl. Auch hier wurde die Kandidatin mit 23 Ja-Stimmen für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.




Anträge

Anträge für Satzungsänderungen lagen nicht vor.

Verschiedenes

Die Fahrer kamen überein, dass wir in der Saison 2017 versuchsweise eine etwas andere Verteilung der freien Clubtrainings und der Clubläufe ansetzen sollten. z.B. eine Verteilung von 5 Trainings zu 7 Clubläufe, falls dies terminlich zu vereinbaren ist. Ziel sollte es sein das Clubleben zu fördern. Die Eigenbeteiligung bei allen Veranstaltungen würde wie gehabt bei 10,00€ liegen. Die Erstattung der 55,00 € für Trainingsbewijsbeteiligung durch den Club würde erfolgen bei einer 70% Beteiligung des jeweiligen Fahrers an den Veranstaltungen, ausgezahlt nur auf der Jahreshauptversammlung und diesmal zwingend nur beiVorlage der ausgefüllten Trainigsliste. Diese Liste wurde an jedem Fahrer bei der JHV ausgeteilt.

Ausserdem war wieder Interesse vorhanden an einem Sommerfest ggf. in Verbindung mit Grevenbroich oder Venlo.

Brüggen, den 05. November 2016



Michaela Krüger
Kassiererin-/Schriftführerin